Mein neues Haushaltshelferlein

Nach einer ewigen Diskussion mit meinem Mann – war es am Samstag endlich so weit.

Der iRobot Roomba 966 durfte bei uns einziehen.

Gekauft haben wir ihn bei Saturn am Hauptbahnhof in Stuttgart für 765 Euro.

Nun ist er bei uns täglich seit 5 Tagen im Einsatz. Und was soll ich sagen – ich bin positiv überrascht. Unsere Wohnung ist ca. 86 qm groß und hat Laminat- sowie Teppichböden. In der App haben wir einen Reinigungsplan angelegt, sodass er einfach um die bestimmte Uhrzeit und Wochentag losfährt.

Am 1. Tag lernte der Roomba unsere Wohnung kennen. Der Reinigungsvorgang sah für uns sehr unkoordiniert aus. Diese Fahrt nutzt er jedoch nicht nur zum Reinigen, sondern auch zum Erstellen einer Karte von der Wohnung. Durch die App kann man diese später auf dem Handy ansehen. Die iAdapt 2.0 Navigation mit visueller Lokalisierung unterstützt Roomba 966 bei der reibungslosen und effizienten Reinigung einer ganzen Etage. Sodass der Roomba bei den folgenden Fahrten systematisch vorgeht. Ununterbrochen kann er bis zu 75 Minuten arbeiten. Wenn der Akku leer ist, fährt er selbstständig zu der Homebase zurück und setzt seine Arbeit nach der Akkuladung fort.
Im Badezimmer habe ich die Badteppiche liegen gelassen, um zu sehen ob er diese auch reinigen kann. Problemlos kam er diese hoch. Unter die Couch kommt er leider nur an einer Stelle und arbeitet sich dann vorsichtig vor.

Zum Glück mussten wir unseren roomba noch nicht unter der Couch retten 😉 Er hat den Ausweg immer wieder gefunden.

Den Hochflorteppich in unserem Wohnzimmer erkennt er auch nach 5 Tagen noch nicht als solchen. Für den Roomba stellt er ein Hindernis dar – dadurch umfährt er die Kanten des Teppichs.

Seit unser neues Haushalshelferlein da ist, ist auch das Kinderzimmer ungewöhnlich aufgeräumt. Bei einem 7-Jährigen bleiben normalerweise schon mal die ein oder anderen Legosteine liegen. Nachdem ich unserem Sohn gesagt habe, dass der Staubsauger die einfach einsaugt, räumt er nach dem Spielen alles wieder auf 🙂 Unser Meerschweinchen wohnt seit ca. 6 Monaten auch im Kinderzimmer. Das Einstreu, welches manchmal aus dem Käfig fällt, ist für den Roomba kein Problem. Es wird durch ihn gut weggesaugt.

Fazit: Der iRobot roomba ist eine wirkliche Hilfe im täglich Haushalt. Natürlich ersetzt er nicht das wöchentliche wischen der Wohnung. Jedoch habe ich das Gefühl, dass die Wohnung viel sauberer ist. Wenn man berufstätig ist, schafft man es einfach nicht täglich zu saugen. Dies unternimmt einfach der Roomba während man arbeiten, einkaufen oder mit der Familie unterwegs ist.

2 Gedanken zu “Mein neues Haushaltshelferlein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s